Zurück

interpack 2017 – Erfolg auf ganzer Linie

Für Bosch Packaging Technology war die interpack 2017 ein immenser Erfolg. Auf rund 3.500 Quadratmetern Standfläche haben wir eine große Bandbreite an Innovationen in den Bereichen Food und Pharma vorgestellt und eine Rekordzahl von internationalen Fachbesuchern und Entscheidern verzeichnet.

Auf der interpack haben wir nicht nur einzelne Maschinen und Systemlösungen, sondern erstmalig auch unsere umfassenden Industrie 4.0 Lösungen vorgestellt. Wir sind überzeugt, dass unser Portfolio in naher Zukunft immer die Kombination aus Maschinen und Services inklusive vernetzter Lösungen umfassen wird. Das große Interesse unserer Besucher an unseren vernetzten Lösungen hat uns darin bestätigt.

 

Highlights für die Nahrungsmittelindustrie

Ein Highlight für Biskuithersteller war das erste zweibahnige Hochleistungssystem für die Herstellung von Einzel-, Stapel- und Slug-Packungen. Das System garantiert eine höchst schonende Handhabung und maximale Leistung auf minimaler Fläche – bei einer Ausbringung von bis zu 2 400 verpackten Biskuits pro Minute. Lesen Sie mehr

Zudem zeigten wir Lösungen, mit denen sowohl kleine als auch große Biskuithersteller dauerhafte Wettbewerbsvorteile realisieren und langfristig sichern können. Zum Beispiel mit unserem neuen skalierbaren Verpackungssystem, das die starke Nachfrage nach sowohl hochkant-stehenden als auch gestapelten Keksen und Crackern in Schlauchbeutelverpackungen bedient. Lesen Sie mehr

Im Bereich Food präsentierten wir erstmalig unser neues, modulares Anlagenkonzept für die lineare Abfüllung von Milchprodukten und anderen pumpfähigen Nahrungsmitteln – von der Hygienestufe clean-fill bis hin zur höchsten Stufe aseptisch. Mit dieser neuen Lösung adressieren wir aktuelle Marktanforderungen von Milchproduktherstellern: eine hohe Produktsicherheit der abzufüllenden Kundenprodukte, eine hoch effiziente Produktion auf der Füllmaschine sowie Bediener- und Wartungsfreundlichkeit. Lesen Sie mehr

 

Präsentiert wurden die Hochleistungssysteme für Biskuits und Riegel unter anderem von Miriam Rickli und ihrem digitalen Zwilling (Foto: Bosch)

Vibrationsverteilsystem für Biskuits (Foto:Bosch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Highlights für die Pharmaindustrie

Auf der interpack stellten wir erstmalig unsere neu entwickelte Xelum Plattform für die kontinuierliche Produktion von Tabletten vor. Dabei wird das Pulver fortlaufend hergestellt, zugleich werden die Herstellungsbedingungen durch den Einsatz intelligenter Sensoren permanent überwacht. Lesen Sie mehr

Außerdem zeigten wir eine neue Variante unserer Füll- und Verschließmaschinenreihe ALF 5000. Die Plattform erreicht eine sehr hohe Ausbringungsmenge von bis zu 600 Behältnissen pro Minute. Für eine besonders schonende Verarbeitung sorgt zudem ein zum Patent angemeldeter, tragender Rechentransport, der die Glasbehältnisse leicht anhebt, um ein Schleifen an den Maschinenführungen zu verhindern.

Eine weitere Innovation ist die neu entwickelte KLV-Serie für die Dichtigkeitsprüfung von starren Behältnissen. Ein Vakuumverfahren sorgt für hohe Prüfsensibilität und ermöglicht die Inspektion von bis zu 600 Glasbehältnissen pro Minute basierend auf Gruppenprüfung. Die gezeigte KLV 1360 vervollständigt unser bestehendes Inspektionsportfolio für flüssige Pharmazeutika. Lesen Sie mehr

 

Vom Labor zur Produktion ohne Scale-up: Bosch präsentiert die Xelum Plattform auf der interpack 2017 (Foto: Bosch)

Tobias Göttler, Produktmanager bei Bosch Packaging Technology, präsentiert die mit dem HMI der nächsten Generation ausgestattete Füll- und Verschließmaschine ALF 5000 für Vials (Foto: Bosch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktiver Begleiter der digitalen Transformation

Auf der interpack 2017 haben wir einen Schwerpunkt auf Industrie 4.0-Lösungen gelegt:

Für die Instandhaltung und den Maschinen-Einrichter ist zum Beispiel das Maintenance Support System (MSS) konzipiert, das vom Bosch-Bereich für Montageanlagen und Sondermaschinen entwickelt wurde und bereits in zahlreichen Bosch-eigenen Werken im Einsatz ist. Das MSS unterstützt bei allen Instandhaltungsarbeiten; Laufwege und Reparaturzeiten sinken signifikant, Ersatzteile werden nicht gesucht, sondern sofort gefunden.
Lesen Sie mehr

Für eine verbesserte Prozessqualität liefert die Condition Monitoring Plattform detaillierte Informationen über den jeweiligen Maschinen-, Linien- oder Prozessstatus. Auf Basis vordefinierter Toleranzgrenzen – wie Temperatur oder Taktzeit – werden Maschinenbediener automatisch bei einer Abweichung benachrichtigt. Das sichert die Prozessqualität ab und ermöglicht es, rechtzeitig einzugreifen, wenn eine Störung auftritt. Lesen Sie mehr

 

Völlig neue Möglichkeiten im Service mit Augmented Reality-Lösungen. (Dr. Stefan König, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Packaging Technology, rechts, und Jan Witkamp, Produktmanager Industrie 4.0, links, Foto: Bosch)

 

Als Ausblick in die nahe Zukunft werden Augmented Reality-Lösungen gezeigt, die völlig neue Möglichkeiten im Service eröffnen, etwa bei Maschinenwartung oder Formatwechseln.

Wir freuen uns schon auf die interpack im Mai 2020!

 

Kontakt:
Christa Mödinger
Abteilungsleitung Marketing & Kommunikation
+49 711 811-58500
Christa.Moedinger@bosch.com

 

Leave a Reply

*

Seitenanfang