Zurück

Weltkrebstag, 4. Februar

Bosch

„Wir können. Ich kann.“

So lautet das Motto des diesjährigen Weltkrebstags am 4. Februar. Ziel ist die Förderung eines gesunden Lebensstils, um bestimmten Krebsarten vorzubeugen. Wie die weltweiten Zahlen jedoch verdeutlichen, lässt sich nicht jede Krebsart präventiv bekämpfen. Oftmals bedarf es komplexer und hochpotenter Arzneimittel sowie ausgefeilter Therapien, um betroffene Patienten zu behandeln. Genau an diesem Punkt setzen wir bei Bosch Packaging Technology mit unserem Können an.

 

Mehr als nur eine Maschine

Mit unserem umfangreichen Portfolio halten wir das passende Equipment für die Herstellung onkologischer Arzneimittel bereit – in Form von Abfülllinien für Vials und Spritzen aber auch Equipment zur Produktion von Tabletten. Zudem stehen unsere Experten mit profundem pharmazeutischen Wissen überall auf der Welt beratend zur Verfügung und bieten umfangreiche Service-Leistungen rund um die Verarbeitung onkologischer Medikamente.

Darüber hinaus bündeln die Bosch-Gruppe, die Robert Bosch Stiftung und das Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) seit zwei Jahren ihre Kräfte im Kampf gegen Krebs. Zentraler Baustein des Bündnisses ist das neue Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen in Kooperation mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ). Damit treiben wir getreu dem Motto „Wir können. Ich kann.“ die Krebsbehandlung gemeinsam jeden Tag ein Stückchen weiter voran.

Bosch

 

Kontakt:
Annette Soyke
Marketing Manager
+49 711 811-58501
Annette.Soyke@de.bosch.com

Schreibe einen Kommentar

*

Seitenanfang